Eintrittspreis: Spende für ein Schaubild des hist. Stadtkerns
Sonntag, 25. Februar 2024 | 13:00 - 14:00 Uhr

Stadtbauern, Gassen und Geschichte(n)

Weltgästeführertag '24, “Straßen, Gassen, Brücken, Plätze”

Beschreibung

Bis ins vergangene Jahrhundert ging es noch ausgesprochen bäuerlich zu in verschiedenen Bereichen der Altstadt. Ein Beispiel war die Hofstatt, wo Stadtbauern ihren Sitz hatten. 
Die Ursprünge dafür reichen weit zurück in die Geschichte. Wahr oder eher Legende? Eine Überlieferung hierzu lässt jedenfalls erschaudern. Die Versorgung der Einwohner Rothenburgs mit Nahrungsmitteln erfolgte früher aus dem hauptsächlich landwirtschaftlich genutzten Umland, der Landwehr. Auf verschiedenen Plätzen in der Stadt wurde gehandelt, viele Namen zeugen heute noch davon, so der Schweinemarkt, der Milchmarkt und die Schranne. Auch ein großer Teil des Viehs hielt sich in der Stadt auf, hauste oft mit den Menschen unter einem Dach. Reichere Bürger hatten Landbesitz vor der Stadt, den sie verpachteten und von dem Abgaben in Form von Naturalien, meist Getreide, in die Vorratslager gelangte.

Ca. 60 min.
Mit den Gästeführer/Innen Werner Weber, Jutta Rohn und Elena Kandert

Adresse

Hofstatt 3, Höhe Prinzhotel
Schranne
91541 Rothenburg ob der Tauber



Kartenansicht